Taufe

Die Taufe ist ein sichtbares Zeichen dafür, dass Gott in jeder Lebenslage mit uns ist. Das Wissen um diese Gnade Gottes soll Ihr Kind auf seinem Lebensweg stärken.

Bei der Taufe bestätigen Sie als Eltern öffentlich, dass Sie Ihrem Kind die Chance geben wollen, den christlichen Glauben kennen zu lernen.
Die Taufhandlung wird mit Wasser und mit der Taufformel vollzogen: „Ich taufe dich auf den Namen Gottes: des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ Zudem wird Gottes Segen für das Kind erbeten.
Die Taufe ist einmalig und wird von den meisten christlichen Kirchen in der ganzen Welt anerkannt. 

Die Taufe wird in einem Gottesdienst der Kirchgemeinde gefeiert.
Die Kirchgemeinde möchte Ihnen und Ihrem Kind eine Heimat bieten. Sie nimmt Ihr Kind in feierlicher Form in ihre Gemeinschaft auf und möchte Sie als Eltern in Ihrer Aufgabe, das Kind christlich zu erziehen, unterstützen.
Dazu gehört auch, dass Ihr Kind später im Religionsunterricht und in einem speziellen Familiengottesdienst die Bedeutung der Taufe kennen lernt.
Regelmässig an Ostern feiern wir darüber hinaus im Rahmen eines Gottesdienstes eine Taufbesinnung, die uns die Bedeutung der eigenen Taufe vergegenwärtigen möchte.

Bei der Taufe bestätigen die kirchlichen Paten und Patinnen öffentlich, dass sie die Eltern in ihrer Aufgabe, das Kind mit dem christlichen Glauben vertraut zu machen, unterstützen. Dies ist nur möglich, wenn sie sowohl den Taufeltern als auch einer christlichen Kirche verbunden sind. Deshalb ist die aktuelle Mitgliedschaft der Paten und Patinnen in einer christlichen Kirche Voraussetzung für das Patenamt.

In unserer Kirchgemeinde kann ein Kind im Primarschulalter als Lichtkind mitwirken. Es darf während der Taufe für Ihr Kind die Taufkerze an der Osterkerze anzünden und Ihrem Kind ein „Taufsprüchli“ auf den Lebensweg mitgeben.
Vielleicht kennen Sie ein Kind aus Ihrer Verwandtschaft oder Ihrer Nachbarschaft, das dies gerne machen würde. Teilen Sie es uns bitte auf dem Anmeldetalon mit. Sollten Sie kein Schulkind kennen, fragen wir gerne für Sie eines an.

Nach erfolgter Taufanmeldung an das Sekretariat, vereinbaren wir vom Pfarramt mit Ihnen einen Termin für das Taufgespräch. Wir möchten Sie kennen lernen und mit Ihnen über die Bedeutung der Taufe, Ihr Taufversprechen und den Ablauf des Gottesdienstes sprechen.
Es wäre schön, wenn neben beiden Elternteilen auch Pate und Patin Ihres Kindes dabei sein könnten.

Wir bitten Sie, für Ihr Kind einen Taufspruch aus der Bibel auszuwählen. Der gesuchte Bibelvers oder -abschnitt soll Ihr Kind auf seinem Lebensweg begleiten und an die Zugehörigkeit zu Gott erinnern.
Hier finden Sie eine Auswahl möglicher Taufsprüche, die Ihnen bei der Suche helfen kann: Vorschläge für Taufsprüche (pdf-Datei) oder www.taufspruch.de

Hier finden Sie das Anmeldungsformular für die Taufe.

Sie können es in Word

  • ausfüllen und uns zumailen 
  • oder ausdrucken und uns dann handschriftlich ausgefüllt per Post zuschicken.

Kindersegnung als Alternative

Eltern, die ihrem Kind die Entscheidung über die Zugehörigkeit zu einer Kirche selbst überlassen wollen, können ihr Kind auch segnen lassen (Kindersegnung).